Welche Sicherheitsmaßnahmen gelten zum Schutz von Kindern bei Skype?

Die Websites und Software von Skype wurden nicht für Nutzer unter 13 Jahren entwickelt und gestaltet. Wir möchten Eltern nahelegen, die Online-Aktivitäten ihrer Kinder aktiv zu verfolgen und darauf zu achten, dass Informationen von Kindern nur mit elterlicher Zustimmung erfasst werden.

Wir bei Skype nehmen die Sicherheit unserer Nutzer sehr ernst und haben Sicherheitsmerkmale integriert, um Kinder, die mit entsprechender Erlaubnis ihrer Eltern Skype nutzen, davor zu schützen, dass sie von fremden Personen kontaktiert werden. Diese beinhalten:

  • Nur Personen in der Kontaktliste des Kindes können das Kind per Skype kontaktieren. Dies umfasst Sprach- und Videoanrufe, Chat-Nachrichten und Bildschirmübertragungen.
  • Alter, Geburtsdatum und Geschlecht werden auf den Profilseiten von Kindern ausgeblendet, damit diese Informationen niemandem angezeigt werden.
  • Kinder werden in den Suchergebnissen ausgeblendet, es sei denn, der Skype-Name oder die E-Mail-Adresse stimmen genau mit den eingegebenen Suchkriterien überein.

Wichtig: Unsere Sicherheitsmaßnahmen beruhen auf dem vom Nutzer beim Erstellen eines Profils eingegebenen Geburtsdatum. Von daher ist es wichtig, dass die richtigen Informationen eingegeben werden.

Weitere Informationen zum Thema Sicherheit im Internet.

Konnte Ihre Frage dadurch beantwortet werden?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Vielen Dank für Ihr Feedback! Sie können auch jederzeit in der Skype-Community Fragen stellen und Antworten suchen.

Warum war die Antwort nicht hilfreich?

Bitte lassen Sie uns wissen, warum wir Ihnen heute nicht weiterhelfen konnten

Wichtig: Geben Sie keine persönlichen Daten (wie z. B. Ihren Skype-Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihr Microsoft-Konto, Ihr Kennwort, Ihren wirklichen Namen oder Ihre Telefonnummer) in das Feld oben ein.

Senden

Weiterempfehlen: