Wie kann ich meine Audioeinstellungen anpassen, damit Skype für Linux funktioniert?

Dieser Artikel ist auch verfügbar für:

Skype sollte in den meisten Fällen gleich nach der Installation aktiviert und einsatzbereit sein. Wir empfehlen unseren Nutzern grundsätzlich, ihre bisherige Sound-Einrichtung nicht zu ändern.

Es ist allerdings möglich, dass die aktuelle Konfiguration eines Nutzers - aus welchen Gründen auch immer - nicht mit Skype 2.2 Beta für Linux kompatibel ist und die Einstellungen minimal angepasst werden müssen.

Skype 2.2 für Linux unterstützt zwei Soundsysteme:

  • PulseAudio - das Standard-Soundsystem der meisten neueren Linux-Distributionen.
  • ALSA – die zugrunde liegende Soundarchitektur.

So richten Sie das gewünschte Soundsystem ein:

Aktivieren von Skype auf PulseAudio

PulseAudio ist das Soundsystem, das auf ALSA läuft und zur Erkennung von Ihrer Audio-Hardware und von Skype konfiguriert werden kann. Skype nutzt standardmäßig PulseAudio, falls es verfügbar ist.

Zur Konfiguration von PulseAudio empfehlen wir, das Paket pavucontrol herunterzuladen. Sie können dieses Paket direkt über die Website* oder das Ubuntu Software-Center (wenn Sie die Ubuntu-Distribution nutzen) herunterladen:

  1. Wählen Sie in Ubuntu Applications (Anwendungen) > Ubuntu Software Centre.
  2. Wählen Sie im linken Navigationsbereich Get Software (Software installieren) > Provided by Ubuntu (Bereitgestellt von Ubuntu).
  3. Suchen Sie im Software-Center nach der Anwendung PulseAudio Volume Control (PulseAudio Lautstärkeregler) und klicken Sie darauf, um sie auszuwählen.
  4. Klicken Sie auf Install (Installieren).

*Skype übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt externer Internetseiten

Überprüfen Sie zunächst, ob in den Audio-Mixer-Einstellungen der Mikrofon-/Aufnahmeeingang für Ihr Mikrofon aktiviert ist. Klicken Sie dazu entweder im Infobereich auf das Symbol Sound oder nutzen Sie PulseAudio Volume Control (PulseAudio Lautstärkeregler).

Öffnen Sie die Anwendung, die Sie nutzen, und überprüfen Sie dies (hier nutzen wir PulseAudio Volume Control/Lautstärkeregler):

 

Überprüfen Sie, ob die Hardwareeinstellungen auf den Reitern Input (Eingang) und Output (Ausgang) richtig konfiguriert sind. Wenn Sie weitere Hilfe benötigen, lesen Sie Ihre Online-Dokumentation oder versuchen Sie es in den Skype-Foren.

Skype unterstützt standardmäßig PulseAudio. So überprüfen Sie, ob dies in Ihrer Installation der Fall ist:

  1. Öffnen Sie Skype.
  2. Klicken Sie unten links in der Anwendung auf Hauptmenü und wählen Sie dann Optionen > Audiogeräte.


     
  3. Hier können Sie einen Testklang abspielen oder einen Testanruf an den Skype Test Call-Service vornehmen. Klicken Sie auf die entsprechende Schaltfläche.
  4. Wenn Sie die PulseAudio-Einstellungen ändern müssen, klicken Sie einfach auf PulseAudio Lautstärkeregler öffnen, um „pavucontrol“ erneut zu öffnen und entsprechende Änderungen vorzunehmen. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf Playback (Wiedergabe), um zu überprüfen, ob alles in Ordnung ist:

Wenn Sie jedoch aus irgendwelchen Gründen PulseAudio nicht nutzen möchten oder können, haben Sie die Möglichkeit, PulseAudio zu deaktivieren und stattdessen das zugrunde liegende ALSA-Soundsystem zu nutzen.

Aktivieren von ALSA (Advanced Linux Sound Architecture) in Skype

ALSA ist bereits seit der Linux-Kernel-Version 2.6 Ersatz für OSS, allerdings ist eine Ebene für die Rückwärtskompatibilität vorhanden.

Damit ALSA eingesetzt werden kann, muss PulseAudio deaktiviert oder entfernt werden.

Deaktivieren von PulseAudio

Gehen Sie in Ubuntu folgendermaßen vor:

  1. Wählen Sie Applications (Anwendungen) > Accessories (Zubehör) > Terminal.
  2. Geben Sie Folgendes ein:

    gedit ~/.pulse/client.conf

    und drücken Sie die Eingabetaste.
  3. Die Datei wird in einem Textbearbeitungsprogramm geöffnet:


     
  4. Geben Sie Folgendes ein:

    autospawn=no

    und wählen Sie File (Datei) > Save (Speichern) und dann Close (Schließen).

  5. Wählen Sie File (Datei) > Exit (Beenden), falls das Dokument noch geöffnet ist.

  6. Drücken Sie im Terminal-Fenster die Eingabetaste, um die Änderungen zu übernehmen.

  7. Stoppen Sie als Nächstes den PulseAudio-Prozess, indem Sie System > Administration (Systemverwaltung) > System Monitor (Systemüberwachung) bzw. die entsprechende Anwendung in Ihrem System wählen.

  8. Klicken Sie auf den Reiter Processes (Prozesse).

  9. Wählen Sie den Prozess pulseaudio und klicken Sie auf End Process (Prozess beenden):


     
  10. Bestätigen Sie im Dialogfeld, dass der Prozess beendet werden soll (End Process).

  11. Starten Sie Skype neu.

Deinstallieren von PulseAudio

Sie können PulseAudio auch vollständig deinstallieren. In diesem Fall empfehlen wir, ein Programm zur Paketverwaltung aus Ihrer eigenen Distribution zu verwenden. Sie sollten aber beachten, dass PulseAudio relativ fest in viele Systeme eingebunden ist und das Deinstallieren potenzielle Gefahren birgt.

Für Ubuntu empfehlen wir das Programm Synaptic Package Manager, das über System > Administration (Systemverwaltung) > Synaptic Package Manager (Synaptic-Paketverwaltung) geöffnet werden kann.

Konfiguration von ALSA als Hauptsoundsystem

Nachdem PulseAudio nun deaktiviert oder deinstalliert ist, können Sie Ihre Audiogeräte zum Betrieb mit Skype manuell konfigurieren.

Konfiguration von Audiogeräten in Skype

Wählen Sie in Skype Hauptmenü > Optionen > Audiogeräte:

Beachten Sie, dass alle Geräte die Systemstandardeinstellungen aufweisen. Dies sollte den Betrieb von Skype ermöglichen. Wenn Sie diese Einstellungen ändern möchten oder müssen, können Sie auf die Dropdown-Listen klicken, um ein anderes Gerät auszuwählen.

Hinweis: Denken Sie daran, nach einer Änderung auf Anwenden zu klicken, damit die Änderung übernommen wird.

 

Audiotest in Skype

Als Nächstes müssen Sie Ihre Audioeinstellungen in Skype testen.

Sie können dazu den Skype Test Call-Service (Skype-Name echo123) anrufen. Dieses Skype-Konto befindet sich standardmäßig in Ihrer Kontaktliste.

Wählen Sie in Ihrer Kontaktliste Skype Test Call und klicken Sie auf die Schaltfläche .

Sie hören eine etwa 10 Sekunden lange Ansage und werden dann aufgefordert, nach dem Ton zu sprechen. Wenn die Aufnahme erfolgreich aufgezeichnet wurde, wird sie dann für Sie abgespielt. Falls nicht, werden Sie informiert, dass Ihre Stimme nicht aufgenommen werden konnte.

Mithilfe dieser Informationen können Sie Probleme mit Ihren Audiogeräten wie zuvor beschrieben beheben.

Hinweis: Sie können Ihre Audioprobleme auch über Hauptmenü > Optionen > Audiogeräte beheben, indem Sie auf Testklang abspielen oder Testanruf tätigen klicken.

  • Über die Schaltfläche Testklang abspielen können Sie Ihren Kopfhörer und Ihre Lautsprecher testen. Wenn Sie den Testklang nicht hören können, funktionieren diese nicht.
  • Über die Schaltfläche Testanruf tätigen (zum Testen Ihres Mikrofons und der Verbindung) werden Sie mit dem Skype Test Call-Service verbunden.

Fehlerbehebung bei Audioproblemen

Zwei verschiedene Arten von Problemen können auftreten:

  • Keine Tonwiedergabe über die Lautsprecher
  • Sie können Töne hören, aber wenn Sie den Testanruf vornehmen, wird nichts aufgenommen.

In beiden Fällen müssen Sie Ihr System so konfigurieren, dass es Ihre Audiogeräte erkennt.

Gehen Sie in Ubuntu folgendermaßen vor: Öffnen Sie System > Preferences (Einstellungen) > Sound (Audio).

In den Abbildungen sehen Sie das Dialogfenster für Sound Preferences (Audioeinstellungen) in Ubuntu. Je nach Version und nutzerspezifischer Konfiguration kann Ihr System jedoch erheblich davon abweichen. Die unten beschriebenen Schritte sollten daher als Anhaltspunkte hinsichtlich der Einstellungen angesehen werden, die Sie in Ihrem eigenen System konfigurieren müssen.

Wenn Sie überhaupt keinen Ton hören können:

  • Klicken Sie auf den Reiter „Hardware/Geräte“ unter Ihren Audioeinstellungen und stellen Sie sicher, dass die gewünschte Hardware ausgewählt ist.
  • Wählen Sie bei Bedarf das Geräteprofil. Das unten gewählte Profil „Analog Stereo Duplex“ deckt den Eingang sowie den Ausgang desselben Geräts ab.
  • Testen Sie das Gerät, wenn diese Möglichkeit angeboten wird.
  • Stellen Sie sicher, dass das Gerät nicht stumm geschaltet ist.

Als Nächstes sollten Sie Ihre Eingangs- oder Mikrofoneinstellungen prüfen:

  • Stellen Sie sicher, dass das Mikrofon, das Sie verwenden möchten, als Audioeingabegerät ausgewählt ist
  • Testen Sie es, um sicherzustellen, dass es Ton aufnimmt.
  • Wählen Sie bei Bedarf den Anschluss. Der unten ausgewählte Anschluss (Analog Line-in) deckt den Eingang eines Geräts über ein externes Mikrofon anstelle eines integrierten Mikrofons ab.
  • Stellen Sie sicher, dass das Gerät nicht stumm geschaltet ist.

Konfigurieren Sie als Nächstes Ihre Ausgangs-/Lautsprechereinstellungen.

  • Stellen Sie sicher, dass die Lautsprecher, die Sie verwenden möchten, als Audioausgabegerät ausgewählt sind.
  • Testen Sie die Lautsprecher, um sicherzustellen, dass sie Ton wiedergeben.
  • Überprüfen Sie, ob die Balance richtig eingestellt ist.
  • Wählen Sie bei Bedarf den Anschluss.
  • Stellen Sie sicher, dass das Gerät nicht stumm geschaltet ist.

Überprüfen Sie zum Schluss noch, ob diese Einstellungen auch in Skype übernommen wurden. Wählen Sie Hauptmenü > Optionen > Audiogeräte und überprüfen Sie sie ein letztes Mal, bevor Sie den Testanruf durchführen.

Wenn Sie anschließend immer noch Probleme haben, empfehlen wir, die Dokumentation zu Ihrer Distribution bzw. Hardware heranzuziehen und ggf. auch unsere Online-Foren für weitere Hilfe zu nutzen.

Konnte Ihre Frage dadurch beantwortet werden?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Wussten Sie, dass Sie mit Skype Premium völlig ortsunabhängig mit drei oder mehr Personen Videoanrufe tätigen können? Erfahren Sie mehr darüber.

Wie können wir sonst noch helfen?

Sie können Ihre Frage jederzeit in unserer Community stellen. Oder geben Sie uns weiter unten Feedback, wenn Sie Verbesserungsvorschläge für diese FAQ haben. Weitere Informationen zu Skype Support

Wichtig: Geben Sie keine persönlichen Daten (wie z. B. Ihren Skype-Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihr Microsoft-Konto, Ihr Kennwort, Ihren wirklichen Namen oder Ihre Telefonnummer) in das Feld unten ein.

Weiterempfehlen: