Was ist die Skype Office Toolbar und wie funktioniert sie?

Die Skype Office Toolbar steht nicht mehr zum Herunterladen zur Verfügung, aber wenn Sie sie bereits installiert haben, können Sie sie weiterhin nutzen.

Über die Skype Office Toolbar können Sie Skype-Anrufe tätigen und Dateien, an denen Sie gerade arbeiten, an andere Skype-Nutzer senden.

Anrufe an andere Skype-Nutzer über die Skype Office Toolbar sind kostenlos. Für Anrufe an Mobil- und Festnetznummern benötigen Sie jedoch etwas Skype-Guthaben oder ein Abonnement.

Microsoft Office 2000, XP und 2003: Nach der Installation steht die Skype Office Toolbar in einem separaten Menü in der Symbolleiste von Microsoft Word, Excel und PowerPoint zur Verfügung.

Microsoft Office 2007: Nach der Installation steht die Skype Office Toolbar auf einer separaten Registerkarte im Menüband von Microsoft Word, Excel und PowerPoint zur Verfügung:

Die Skype Office Toolbar in Microsoft Office Word 2007

Sie können die Toolbar für folgende Aktionen nutzen:

Aktion Beschreibung
Skype öffnen Microsoft Office 2000, XP und 2003: Klicken Sie im Menü Skype auf Tools (Aktionen) > Open Skype (Skype öffnen).

Microsoft Office 2007: Klicken Sie auf der Registerkarte Skype auf Open Skype (Skype öffnen).
Anrufen Markieren Sie die Rufnummer, die Sie anrufen möchten. Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf diese Nummer und wählen Sie Call this phone number in <country> with Skype (Diese Rufnummer in [Land] mit Skype anrufen) aus:

Eine markierte Telefonnummer mit der Liste der Optionen
Kontakt hinzufügen Markieren Sie die Rufnummer eines Kontakts, den Sie hinzufügen möchten. Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie Add SkypeOut Contact (SkypeOut-Kontakt hinzufügen) aus. Das Skype-Dialogfeld „Add a contact“ (Kontakt hinzufügen) wird mit der Bestätigung angezeigt, dass die Nummer in Ihrer Skype-Kontaktliste gespeichert wurde.
Senden von Dateien So senden Sie eine momentan geöffnete Datei:
  1. Microsoft Office 2000, XP und 2003: Klicken Sie im Menü Skype auf Send File (Datei senden).
    Microsoft Office 2007: Klicken Sie auf der Registerkarte Skype auf Send File (Datei senden).
  2. Wenn es sich um eine neue Datei handelt, die noch nicht gespeichert wurde, werden Sie aufgefordert, sie zuerst noch zu speichern. Wenn Sie die Datei seit dem letzten Speichern bearbeitet haben, wird sie automatisch gespeichert. Das Fenster Sending file (Datei senden) wird in Skype angezeigt.
  3. Wählen Sie den Skype-Namen der Person aus, der Sie die Datei senden möchten.
  4. Klicken Sie auf Send (Senden), um die Datei zu senden.
Zahlen hervorheben Mit dieser Option können Sie beliebige Zahlen in Ihrem Dokument hervorheben, die in einen Skype-Link umgewandelt werden könnten.

Microsoft Office 2000, XP und 2003: Klicken Sie im Menü Skype auf Tools (Aktionen) > Highlight Numbers (Zahlen hervorheben).

Microsoft Office 2007: Klicken Sie auf der Registerkarte Skype auf Highlight Numbers (Zahlen hervorheben).

Sämtliche Zahlen in Ihrem Dokument, die in einen Skype-Link umgewandelt werden können, sind in einem blassen Lila unterstrichen: 

Eine blass Lila unterstrichene Nummer in einem Microsoft Office-Dokument
Skype-Links erstellen Mit dieser Option können Sie alle hervorgehobenen Zahlen in Ihrem Dokument in Skype-Links umzuwandeln.

Microsoft Office 2000, XP und 2003: Klicken Sie im Menü Skype auf Create Skype links (Skype-Links erstellen).

Microsoft Office 2007: Klicken Sie auf der Registerkarte Skype auf Create Skype links (Skype-Links erstellen).

Alle in Ihrem Dokument hervorgehobenen Zahlen werden in Skype-Links umgewandelt, die Sie zum Anrufen per Skype nutzen können:

Eine in einem Microsoft Office-Dokument in einen Skype-Link umgewandelte Nummer
Skype-Links entfernen Mit dieser Option können Sie die Skype-Links von allen Zahlen in Ihrem Dokument entfernen.

Microsoft Office 2000, XP und 2003: Klicken Sie im Menü Skype auf Remove Skype links (Skype-Links entfernen).

Microsoft Office 2007: Klicken Sie auf der Registerkarte Skype auf Remove Skype links (Skype-Links entfernen).
Standard-Landesvorwahl auswählen So legen Sie die Standard-Landesvorwahl für Anrufe direkt von Ihrem Dokument aus fest:
  1. Microsoft Office 2000, XP und 2003: Klicken Sie im Menü Skype auf „Select your country“ (Wählen Sie Ihr Land aus).
    Microsoft Office 2007: Klicken Sie auf der Registerkarte Skype auf Select your country (Wählen Sie Ihr Land aus).

    Das Fenster Skype Toolbar for MS Office: Select a country (Skype Toolbar für MS Office: Wählen Sie ein Land aus) wird angezeigt:

    Das Fenster „Skype Toolbar for MS Office: Select a country (Skype Toolbar für MS Office: Wählen Sie ein Land aus)
     
  2. Wählen Sie das gewünschte Land aus einer der angezeigten Dropdown-Listen aus oder geben Sie den Namen des Landes in das vorgesehene Feld ein.
  3. Klicken Sie auf OK, um die neue Landesvorwahl als Standardeinstellung zu speichern.
   

Wenn Sie die Skype Office Toolbar nicht mehr benötigen, können Sie sie wie folgt deinstallieren:

  1. Windows Vista und 7: Klicken Sie auf Start, geben Sie “run” ein und drücken Sie die Eingabetaste.
    Windows XP: Klicken Sie auf Start > Run... (Ausführen...).
  2. Geben Sie “appwiz.cpl” ein und klicken Sie auf OK.
  3. Wählen Sie aus der Liste Skype Toolbar for Microsoft Office (Skype Toolbar für Microsoft Office) aus. Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie Remove (Entfernen) oder Uninstall (Deinstallieren) aus. Ein Dialogfeld wird angezeigt, in dem Sie aufgefordert werden, die Deinstallation der Toolbar zu bestätigen.
  4. Klicken Sie auf OK, um die Skype Office Toolbar zu deinstallieren

 

Konnte Ihre Frage dadurch beantwortet werden?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Wussten Sie, dass Sie mit Skype Premium völlig ortsunabhängig mit drei oder mehr Personen Videoanrufe tätigen können? Erfahren Sie mehr darüber.

Wie können wir sonst noch helfen?

Sie können Ihre Frage jederzeit in unserer Community stellen. Oder geben Sie uns weiter unten Feedback, wenn Sie Verbesserungsvorschläge für diese FAQ haben. Weitere Informationen zu Skype Support

Weiterempfehlen: