Videoanrufe mit Skype 3.2 für Android-Telefone

Dieser Artikel ist auch verfügbar für:

Diese FAQ bezieht sich auf Geräte mit Skype 3.2 für Android. Wenn Sie Skype 4 nutzen, klicken Sie einfach hier. Sie sind nicht sicher, welche Skype-Version Sie haben? Sie können dies ganz einfach herausfinden.

Wenn Ihr Handy die Mindestanforderungen erfüllt, können Sie umgehend mit anderen Skype-Nutzern Videotelefonate führen – weltweit und kostenlos.

Die folgenden Fragen und Antworten geben Ihnen einen Überblick über Videoanrufe mit Skype 3.2 für Android-Telefone.

Wie stelle ich fest, ob meine Kontakte Videotelefonate führen können?

Wenn Sie einen Kontakt aus Ihrer Kontaktliste auswählen, wird eine Liste mit den verfügbaren Optionen angezeigt. Wenn die Option Videoanruf aufgeführt ist, kann der Kontakt Videotelefonate führen.

Die nach Auswahl eines Kontakts aus der Skype-Kontaktliste auf der Registerkarte Aktionen ausgewählte Option Videoanruf

Wie starte ich einen Videoanruf?

Es ist ganz einfach, einen Videoanruf in Skype 3.2 für Android-Telefone zu starten. So starten Sie einen Videoanruf:

  1. Melden Sie sich bei Skype an.
  2. Wählen Sie auf die Registerkarte Kontakte aus.
  3. Suchen Sie den gewünschten Kontakt für den Videoanruf, und wählen Sie ihn aus.
  4. Tippen Sie auf Videoanruf, um den Videoanruf zu starten.

Der Bildschirm eines Videoanrufs

Alternativ können Sie das Videobild auch während eines Sprachanrufs einschalten. Tippen Sie dazu während eines Anrufs auf das Videokamera-Symbol Das Videokamera-Symbol, um ein Videobild zu senden.

Wie rufe ich meine Messenger-Kontakte per Videoanruf an?

Wenn Sie sich mit Ihrem Microsoft-Konto bei Skype 3.2 für Android anmelden, können Sie mit Ihren Messenger-Kontakten genauso wie mit Ihren Skype-Kontakten Videotelefonate führen.

Damit Ihr Messenger-Kontakt Ihren Videoanruf entgegennehmen kann, muss er das Skype-Plug-in installieren. Beim ersten Anruf wird eine entsprechende Aufforderung angezeigt. Wenn Ihr Messenger-Kontakt zu Skype wechselt, können Sie alle tollen Skype-Funktionen gemeinsam nutzen.

Wie schalte ich zwischen der Front- und Rückkamera um?

Tippen Sie während eines Videoanrufs auf das Videokamera-Symbol Das Videokamera-Symbol. Wenn „Video“ aktiviert ist, erkennen Sie die derzeit ausgewählte Kamera an einem Pfeil auf diesem Symbol.

Wählen Sie eine der folgenden Video-Optionen aus:

  • Frontkamera: Zum Einschalten Ihrer Frontkamera.
  • Rückkamera: Zum Einschalten Ihrer Rückkamera.
  • Video aus: Dadurch wird Ihre Kamera ausgeschaltet (Sie empfangen aber weiterhin das Videobild Ihres Kontakts).

Wenn das Videokamera-Symbol nicht angezeigt wird, tippen Sie auf den Bildschirm, um die Anrufleiste anzuzeigen.

Auf Geräten mit Android 2.2 (Froyo) können Sie nur über die Rückkamera ein Videobild senden.

Wie aktiviere ich Skype-Videoanrufe auf meinem Android-Telefon?

Je nach Ihrem verwendeten Android-Telefon müssen Sie Skype-Videoanrufe unter Umständen zunächst manuell aktivieren, bevor Sie einen Videoanruf mit Ihren Skype-Kontakten führen können. Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:

  1. Melden Sie sich bei Skype an.
  2. Drücken Sie die Menütaste des Telefons, oder tippen Sie auf Geräten mit Android ab Version 3.0 auf das Menüsymbol Das Menüsymbol.
  3. Wählen Sie Einstellungen aus.
  4. Aktivieren Sie Videoanrufe aktivieren.

Wenn keine Videoanrufeinstellungen angezeigt werden, bedeutet das leider, dass Ihr Android-Telefon nicht die für Skype-Videoanrufe notwendigen Mindestanforderungen erfüllt.

Wenn Sie eine der folgenden Anwendungen auf Ihrem Android-Telefon nutzen, sind Videoanrufe nicht möglich:

  • Skype Mobile™ für Verizon
  • Skype auf au
  • Skype auf 3

Wie kann ich meine Einstellungen für Videoanrufe ändern?

Über die Einstellungen für Videoanrufe können Sie Ihre Privatsphäre-Einstellungen und die Optionen für die Anrufqualität ändern.

So bearbeiten Sie Ihre Videoanrufeinstellungen:

  1. Melden Sie sich bei Skype an.
  2. Drücken Sie die Menütaste des Telefons, oder tippen Sie auf Geräten mit Android ab Version 3.0 auf das Menüsymbol Das Menüsymbol.
  3. Wählen Sie Einstellungen aus.
  4. Blättern Sie nach unten bis zur Einstellung Videoanrufe aktivieren.

Hier haben Sie folgende Auswahlmöglichkeiten:

  • Anrufe empfangen: Wählen Sie, von wem Sie Skype-Videoanrufe empfangen möchten. Sie können diese Option verwenden, um unerwünschte Videoanrufe von unbekannten Personen zu unterbinden.
  • Technische Info: Wählen Sie diese Option aus, wenn technische Informationen zum Anruf angezeigt werden sollen.
  • Videoqualität: Stellen Sie die Qualität Ihrer Videoanrufe ein. Je höher die Qualität, desto mehr Daten werden für Ihren Videoanruf verwendet.
  • Anrufe automatisch annehmen: Wählen Sie diese Option aus, wenn Sie eingehende Sprach- oder Videoanrufe automatisch annehmen möchten.

Wie erhalte ich eine optimale Qualität bei Videoanrufen?

Die Qualität eines Videoanrufs hängt von den verfügbaren Netzbedingungen ab. Je schneller Ihre Datenverbindung ist, desto höher ist die Qualität Ihrer Videoanrufe. Wir empfehlen außerdem, nicht zur selben Zeit eine große Anzahl anderer Anwendungen auszuführen, da dadurch der Speicher Ihres Telefons stark beansprucht kann.

Kann ich einen Gruppen-Videoanruf starten oder daran teilnehmen?

Skype 3.2 für Android unterstützt leider keine Gruppen-Videoanrufe. Sie können zwar an Gruppen-Anrufen teilnehmen, allerdings nur per Audio (d. h., Sie können Videobilder weder senden noch empfangen).

Konnte Ihre Frage dadurch beantwortet werden?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Wussten Sie, dass Sie mit Skype Premium völlig ortsunabhängig mit drei oder mehr Personen Videoanrufe tätigen können? Erfahren Sie mehr darüber.

Wie können wir sonst noch helfen?

Sie können Ihre Frage jederzeit in unserer Community stellen. Oder geben Sie uns weiter unten Feedback, wenn Sie Verbesserungsvorschläge für diese FAQ haben. Weitere Informationen zu Skype Support

Wichtig: Geben Sie keine persönlichen Daten (wie z. B. Ihren Skype-Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihr Microsoft-Konto, Ihr Kennwort, Ihren wirklichen Namen oder Ihre Telefonnummer) in das Feld unten ein.

Weiterempfehlen: