Was sind Skype-Cookies?

Cookies sind Informationsträger, die Skype oder Ihr Internetbrowser auf die Festplatte Ihres Computers übertragen kann. Mithilfe von Cookies kann Skype:

  • Sie und Ihre Einstellungen erkennen
  • Skype-Webinhalte auf individuelle Nutzer zuschneiden
  • Daten dazu gewinnen, wie Personen unsere Websites nutzen
  • Informationen erhalten, mit deren Hilfe wir unsere Produkte und Websites verbessern können

Diese Informationen werden möglicherweise in unserem Auftrag von unabhängigen Dritten analysiert, aber Ihre Daten werden an niemanden verkauft.

Über den Menüpunkt Hilfe in der Symbolleiste der meisten Browser erfahren Sie, wie man verhindern kann, dass der Browser neue Cookies akzeptiert, wie Ihr Browser Sie benachrichtigt, wenn Sie neue Cookies erhalten, und wie Sie Cookies ganz deaktivieren können.

Um Skype-Browser-Cookies zu deaktivieren, öffnen Sie Skype und wählen Sie Skype > Privatsphäre. Entfernen Sie dann die Markierung vom Kästchen Cookies im Skype-Browser annehmen. Klicken Sie auf Speichern.

Beachten Sie bitte, dass einige personalisierte Funktionen eventuell nicht zur Verfügung stehen, wenn Sie Cookies deaktivieren. 

Konnte Ihre Frage dadurch beantwortet werden?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Wussten Sie, dass Sie mit Skype Premium völlig ortsunabhängig mit drei oder mehr Personen Videoanrufe tätigen können? Erfahren Sie mehr darüber.

Wie können wir sonst noch helfen?

Sie können Ihre Frage jederzeit in unserer Community stellen. Oder geben Sie uns weiter unten Feedback, wenn Sie Verbesserungsvorschläge für diese FAQ haben. Weitere Informationen zu Skype Support

Wichtig: Geben Sie keine persönlichen Daten (wie z. B. Ihren Skype-Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihr Microsoft-Konto, Ihr Kennwort, Ihren wirklichen Namen oder Ihre Telefonnummer) in das Feld unten ein.

Weiterempfehlen: