Startseite Skype für Linux

    Weitere Informationen zu Skype für Linux Beta

    Skype für Linux Beta ist eine neue Version von Skype für Linux. Sie enthält noch nicht alle Funktionen, die in der endgültigen Version vorhanden sein werden.

    Benutzer von Skype für Linux Beta können uns beim Testen dieser Version unterstützen, neue Funktionen priorisieren sowie ihr Feedback geben. Wir möchten Sie bitten, über die Skype-Community oder mithilfe der Schaltfläche „Feedback“ im Hilfemenü möglichst viel Feedback zu senden. Auf diese Weise können wir die Benutzerfreundlichkeit, die Anrufkonnektivität und die Anrufstabilität verbessern.
    In den folgenden Abschnitten finden Sie weitere Informationen.

    Warum sollen die Benutzer die Betaversion testen?

    Wir wollten diese Version von Skype möglichst schnell den Benutzern anbieten. Sie enthält noch nicht alle Skype-Funktionen, aber wir hoffen, das uns die Linux-Benutzer in den kommenden Monaten bei der Umstellung auf die endgültige Version unterstützen werden, indem sie unseren Client testen und ihr Feedback an unsere Ingenieure senden.

    Handelt es sich um Open-Source-Software?
    Nein. Skype für Linux basiert auf unserem webbasierten Client und wird Linux-Benutzern nicht als Open-Source-Software zur Verfügung gestellt.

    Woher bekomme ich Skype für Linux Beta?
    Sie können Skype für Linux Beta direkt auf der Skype-Downloadseite herunterladen. Wir veröffentlichen eine 64-Bit-DEB-Version für Debian/Ubuntu-Distributionen und eine 64-Bit-RPM-Version für Fedora und sonstige Distributionen. Weitere Informationen zu den Updates von Skype für Linux Beta erhalten Sie über die Skype-Community.

    Wie erhalte ich Updates?

    Im Gegensatz zum alten Skype für Linux-Client verwendet die Betaversion ein entsprechendes Updaterepository unter https://repo.skype.com, sodass Sie die Anwendungsupdates automatisch im Rahmen standardmäßiger Betriebssystemupdates erhalten. Nach der Installation eines Updates müssen Sie die Anwendung neu starten, um sicherzustellen, dass das Upgrade vollständig durchgeführt wird. Anhand der Systemupdaterepositorys können Sie überprüfen, ob Sie die Updates erhalten.

    Mit welchen Systemkonfigurationen wurde Skype für Linux Beta getestet?
    Skype für Linux Beta wurde mit den folgenden Linux-Distributionen getestet:

    • Ubuntu 16.04+
    • Debian 8.5+
    • Fedora 24+
    • OpenSuse KDE 13.2+
    • OpenSuse Leap 42.1+ KDE

    Wir haben mit verschiedenen Desktopumgebungen getestet: Gnome, Unity, Mate, Cinnamon und KDE. Sie sollten jedoch beachten, dass es zwischen diesen Umgebungen Unterschiede gibt und manche Funktionen von der verwendeten Umgebung abhängig sind (z. B. Benachrichtigungen).

    Skype für Linux Beta benötigt aktuell außerdem die Pakete „gnome-keyring“ und „libgnome-keyring0“ zum Speichern von Anmeldeinformationen. Beide Pakete müssen für das Skype für Linux Beta-Paket installiert werden.


    Hinweise:

    • Ohne „libgnome-keyring0“ kann die Anwendung nicht gestartet werden. Sollte dieses Problem auftreten, stellen Sie sicher, dass dieses Paket installiert ist.
    • Wenn die Anwendung nach jedem Start weiterhin Anmeldeinformationen anfordert, dann ist entweder das Paket „gnome-keyring“ nicht auf Ihrem System installiert oder „gnome-keyring-daemon“ wurde nicht gestartet. Stellen Sie sicher, dass diese beiden Voraussetzungen erfüllt sind.
    • Unter Fedora haben wir ein Problem mit „gnome-keyring-daemon“ festgestellt. Dieses Problem trat bei gnome-keyring 3.18.2 auf. In Version 3.18.3 wurde dieses Problem behoben.

    Wird Skype für Linux Beta auf einem 32-Bit- oder 64-Bit-System ausgeführt?
    Wir entwickeln Skype für Linux Beta nur für ein 64-Bit-System. In Abhängigkeit vom Interesse der Skype-Community gibt es in Zukunft möglicherweise auch eine 32-Bit-Version.

    Welche Funktionen fehlen im Vergleich zum alten Skype für Linux-Client?

    Gruppen-Videoanrufe und die ausgehende Bildschirmfreigabe werden derzeit nicht von Skype für Linux Beta unterstützt. Wir arbeiten intensiv daran, diese Funktionen sobald wie möglich hinzuzufügen. Derzeit werden diese Updates über die Linux-Softwareupdatefunktion bereitgestellt und eine Bestätigung, welche Änderungen vorgenommen wurden, wird über die Skype-Community angekündigt.

    Werden Skype-Anrufe für Festnetz- und Handynummern unterstützt?

    Ja.

    Welche Sprachen werden in Skype für Linux Beta unterstützt?
    Chinesisch (vereinfacht)
    Deutsch
    English
    Französisch
    Hindi
    Italienisch
    Niederländisch
    Portugiesisch (Brasilien)
    Russisch
    Schwedisch
    Spanisch
    Ukrainisch

    Kann ich Skype für Linux und Skype für Linux Beta parallel verwenden? Handelt es sich um separate Apps? Klingeln beide Apps, wenn ich einen Anruf erhalte?

    Da es sich um separate Apps handelt, können Sie sie weiterhin parallel verwenden. Die Benachrichtigungen zwischen den beiden Apps sind jedoch nicht optimiert, weshalb es bei eingehenden Anrufen zweimal klingelt.

    Wird mein Chatverlauf übertragen?

    Bis zu 30 Tage des Chatverlaufs wird in Skype für Linux Beta verfügbar sein. Wir arbeiten daran, diesen Zeitraum zu verlängern.

    Wenn Sie den Chatverlauf der Legacyversion von Skype für Linux sichern möchten, können Sie das Exporttool verwenden, mit dem der Chatverlauf im HTML-Format gespeichert wird. Dieses Tool finden Sie im Anwendungsmenü unter Aktionen > Export chat history from Skype 4.3 (Chatverlauf aus Skype 4.3 exportieren).

    Welche Version des Skype-Clients sollten Personen, die ich anrufe, verwenden?

    Stellen Sie sicher, dass sie die neueste verfügbare Version für ihre Plattform verwenden.

    Wenn Sie die eingehende Bildschirmfreigabe verwenden möchten, sollten Sie Skype für Windows 7.33 und höher oder Skype für Mac 7.46 und höher verwenden.

    Kann ich Skype für Linux Beta mit zwei Konten gleichzeitig verwenden?

    Ja, Sie können eine zweite Instanz mithilfe des Befehlszeilenarguments '--secondary' starten.

    Kann die Anwendung automatisch oder minimiert gestartet bzw. geschlossen und in der Taskleiste abgelegt werden?

    Ja, Sie finden diese Optionen im Menü „Aktionen“.

    Kann ich auswählen, welche Kamera bzw. welches Mikrofon verwendet werden soll?

    Die Geräteauswahleinstellungen sind beim Tätigen eines Anrufs verfügbar. Klicken Sie auf das Pluszeichen (+), und wählen Sie Audio- und Videoeinstellungen aus.

    Kann ich Skype für Linux Beta mit einem Netzwerkproxy verwenden?

    Skype für Linux Beta bietet eine grundlegende Unterstützung für den HTTPS-Proxy des Systems. Konfigurieren Sie ihn über die Umgebungseigenschaft HTTPS_PROXY in folgendem Format:
    https_proxy=http(s)://benutzername:kennwort@hostname:port
    Angaben für Benutzername, Kennwort und Port sind nicht erforderlich. Benutzername und Kennwort sollten URL-codiert sein, wenn sie angegeben werden.

    Wird damit das aktuell in Skype für Linux bestehende Problem bei eingehenden Gruppenanrufen behoben?
    Ja, das Problem mit dem Empfangen von eingehenden Gruppenanrufen wurde in Skype für Linux Beta behoben. Stellen Sie sicher, dass die Personen, die Sie anrufen bzw. von denen Sie Anrufe empfangen, die neueste Skype-Version verwenden.

    Warum kann ich auf einem vorhandenen Skype für Linux-Client bei Verwendung von Skype für Linux Beta keine Anrufe tätigen oder empfangen?
    Skype für Linux Beta verwendet zur Optimierung der Anrufstabilität eine neue cloudbasierte Architektur und bietet die Grundlage für die wesentlich schnellere Entwicklung verbesserter Funktionen, als dies zuvor mit der älteren Architektur von Skype für Linux 4.3 möglich war. Skype für Linux 4.3 läuft stufenweise aus, weshalb während der Umstellungsphase Interoperabilitätsprobleme auftreten können.


    Warum erhalte ich eine Fehlermeldung, wenn jemand mich anzurufen versucht, die sinngemäß wie folgt lautet: „Diese Person hat versucht Sie anzurufen, aber es gab ein Problem mit der Verbindungsherstellung; versuchen Sie die Person zurückzurufen“?
    Dieser Fehler kann auftreten, wenn die Person, die Sie anzurufen versucht, eine ältere Skype-Version verwendet.

    Warum kann ich keine Gruppen-Videoanrufe tätigen?
    1:1-Videoanrufe werden nun zwischen allen wichtigen Skype-Clients vollständig unterstützt. Am Hinzufügen der Funktion für Gruppen-Videoanrufe arbeiten wir jedoch noch. Für Gruppenanrufe wird im Moment nur Audio unterstützt.

    Beim Installieren oder Aktualisieren erhalten ich die Fehlermeldung „Fehler bei Signaturüberprüfung“. Was kann ich tun?
    Das Skype-Updaterepository ist signiert und verwendet https. Wenn Sie diese Fehlermeldung unter Ubuntu erhalten, können Sie Folgendes versuchen:

    Codeausschnitt
    Versuchen Sie andernfalls, den Befehl sudo c_rehash auszustellen.

    Das Taskleistensymbol wird nicht angezeigt. Wie kann ich dies beheben?
    Die Anwendung verwendet entweder „GtkStatusIcon“ oder „libappindicator1“ zum Anzeigen des Anwendungsindikators (Taskleistensymbol). Installieren Sie diese Komponente unbedingt.

    Planen Sie, Skype für Linux noch eine Weile zu unterstützen?
    Ja, wir werden diese Plattform auch weiterhin unterstützen. Unsere Linux-Benutzer spielen für uns eine sehr wichtige Rolle.

    Wie kann ich Feedback zu Skype für Linux Beta senden?
    Feedback kann über die Skype-Community, mithilfe der Schaltfläche „Feedback“ im Hilfemenü ober über #skypefeedback auf Twitter übermittelt werden.


    Wie kann ich Debuginformationen/Protokolle bereitstellen?
    Wir freuen uns stets über Feedback von den Benutzern. Standardmäßig ist die Protokollierung in unserer App nicht aktiviert. Sie müssen diese Funktion aktivieren, damit Protokolldateien erstellt werden. Wenn Sie eine Protokolldatei erstellen, werden darin bestimmte personenbezogene Daten entsprechend der Skype-Datenschutzrichtlinie gespeichert. Wir benötigen die erfassten Daten, damit wir Ihr Problem analysieren und beheben können. Protokolldateien enthalten keine Daten von Chat-Konversationen, Audio- oder Videonachrichten.

    Gehen Sie wie folgt vor, falls ein Problem auftritt:

    1. Drücken Sie STRG+UMSCHALT+ALT+D, um das Debugmenü zu aktivieren.
    2. Klicken Sie im Debugmenü auf Protokollierung aktivieren.
    3. Versuchen Sie, das Problem zu reproduzieren, indem Sie genau dieselben Schritte wie zuvor ausführen.
    4. Nachdem Sie den Bug reproduziert haben, erfassen Sie die Protokolle:
      • Die Anwendungsprotokolle finden Sie unter ~/.config/skypeforlinux/logs (im HOME-Verzeichnis unter .config/skypeforlinux/logs).
      • Erstellen Sie ein Archiv anhand dieses Ordners. Beispiel:
        $ tar -zcvf skypeforlinux-logs.tar.gz
      • Möglicherweise müssen Sie die App schließen, da die Dateien eventuell geändert werden, wenn Sie das Archiv erstellen und die App ausgeführt wird.
    5. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie im Debugmenü auf Protokollierung deaktivieren.
    6. Senden Sie unbedingt Feedback zu Ihrem Problem über die Skype-Community. Einer unserer Ingenieure wird sich dann mit Ihnen in Verbindung setzen, falls Protokolle erforderlich sind.

    War dieser Artikel hilfreich?

    Ja Nein

    Bitte lassen Sie uns wissen, warum wir Ihnen heute nicht weiterhelfen konnten

    Wichtig : Geben Sie keine persönlichen Daten (wie z. B. Ihren Skype-Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihr Microsoft-Konto, Ihr Kennwort, Ihren wirklichen Namen oder Ihre Telefonnummer) in das Feld oben ein.