Hilfe Windows Desktop

Was ist zu tun, wenn Spamnachrichten oder Links von meinem Konto aus gesendet werden?

Manche Skype-Kunden haben gemeldet, dass ihre Konten zum Versenden von Spam-Chatnachrichten an ihre Kontakte verwendet wurden. Spamnachrichten enthalten Links zu Websites wie Baidu, LinkedIn und sonstigen beliebten Diensten. Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihr Skype-Konto Ziel eines Hackerangriffs wurde, führen Sie die folgenden Schritte aus, um Ihr Konto zu schützen.

  1. Vollständiges Verbinden Ihres Skype-Kontos mit Ihrem Microsoft-Konto.

    Selbst wenn Sie bereits zuvor Ihr Skype-Konto mit Ihrem Microsoft-Konto verknüpft haben, empfehlen wir dringend, Ihre Konten zu aktualisieren, damit sie vollständig miteinander verbunden sind. Dies vereinfacht die Anmeldung, verbessert die Sicherheit und erleichtert die Wiederherstellung Ihres Kontos, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

    Nach der Aktualisierung Ihrer Konten verwenden Sie für die Anmeldung (auch die Anmeldung bei Skype) das Kennwort für das Microsoft-Konto.

  2. Schützen Ihres Kontos.

    Richten Sie die Überprüfung in zwei Schritten für Ihr Microsoft-Konto ein, um Ihr Konto besonders sicher zu machen. Dadurch werden Sie geschützt, da es für andere Personen schwieriger wird, sich bei Ihrem Konto anzumelden.

Hier finden Sie weitere Informationen, wie Sie für die Sicherheit Ihres Kontos sorgen.

Wir glauben, dass sich Hacker illegal Zugang zu Benutzernamen und Kennwörtern verschafft haben, die auf anderen Websites verwendet werden, und dann versucht haben, sich damit bei Skype anzumelden. Wenn Sie Ihre Anmeldeinformationen für andere Websites und Dienste wiederverwenden, können diese Anmeldeinformationen durch einen einzigen Angriff auf eine dieser Websites überall offengelegt werden. Deshalb empfehlen wir, eine eindeutige Kombination aus Benutzername und Kennwort zu verwenden und die Überprüfung in zwei Schritten für Ihr Microsoft-Konto einzurichten.

War dieser Artikel hilfreich?

Ja Nein

Bitte lassen Sie uns wissen, warum wir Ihnen heute nicht weiterhelfen konnten

Wichtig : Geben Sie keine persönlichen Daten (wie z. B. Ihren Skype-Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihr Microsoft-Konto, Ihr Kennwort, Ihren wirklichen Namen oder Ihre Telefonnummer) in das Feld oben ein.

Fragen Sie die Community

Das sagen die Leute in der Skype-Community zum Thema „Sicherheit und gesperrte Konten"“.

Antworten lesen

Sie benötigen weitere Hilfe? Unser Support-Team steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Frage stellen